Paris (AFP) Bei fast zeitgleichen Anschlägen und Schießereien an sieben Orten in Paris sind am Freitagabend mindestens 39 Menschen getötet worden. 50 Verletzte schwebten nach Angaben aus Ermittlerkreisen in Lebensgefahr. Präsident François Hollande sprach von "bisher nie dagewesenen Terrorangriffen", verhängte den Ausnahmezustand für ganz Frankreich und ließ die Grenzen schließen. Zudem forderte der Präsident militärische Verstärkung an, um weitere Anschläge zu verhindern.