Kairo (AFP) Nach dem Anschlag auf ein Hotel im Norden der ägyptischen Sinai-Halbinsel hat sich die Zahl der Todesopfer am Mittwoch auf sieben erhöht. Ein Richter, der sich als Wahlbeobachter in Ägypten aufhielt, und zwei Polizisten seien ihren schweren Verletzungen erlegen, teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums mit. Am Dienstag war die Zahl der bei dem Anschlag Getöteten mit vier angegeben worden. Auch die beiden Selbstmordattentäter kamen ums Leben.