Wolfsburg (dpa) - Im Zuge der Aufarbeitung des weltweiten Abgas-Skandals bei Volkswagen sind bislang acht Mitarbeiter des Unternehmens beurlaubt worden. Dies sagte ein Konzernsprecher in Wolfsburg. Die bekannteste Personalie nach Bekanntwerden des Skandals war der Rücktritt des früheren VW-Konzernchefs Martin Winterkorn. Bei den acht Beurlaubten handele es sich um Beschäftigte aus dem Umfeld der Motorenentwicklung. Nach dpa-Informationen sind darunter drei Top-Manager aus den Entwicklungsabteilungen von VW sowie der Töchter Audi und Porsche.