Berlin (AFP) Beinahe die Hälfte (46 Prozent) aller Arbeitsfehltage geht auf Langzeiterkrankungen mit einer Dauer von mehr als sechs Wochen zurück. Das geht aus dem am Mittwoch in Berlin vorgestellten Gesundheitsreport 2015 des Dachverbands der Betriebskrankenkassen (BBK) hervor. Demnach stieg der Anteil der chronischen Erkrankungen an den Fehltagen innerhalb von zehn Jahren um fünf Prozentpunkte: 2004 lag er noch bei 41 Prozent.