München (AFP) Für die gewerbliche Betreuung von Haustieren in der eigenen Wohnung können deren Halter die Steuervergünstigungen für "haushaltsnahe Dienstleistungen" in Anspruch nehmen. Das entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in München in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil. Er verwarf damit die bislang gegenteilige Auffassung der Finanzverwaltung. (Az: VI R 13/15)