Passau (AFP) Der Bundesverband Deutscher Schausteller und Marktkaufleute sorgt sich um mögliche Umsatzeinbußen auf Deutschlands Weihnachtsmärkten wegen ausbleibender Besucher aus Angst vor Anschlägen. "Im Moment hoffen wir, dass wir gut herauskommen", sagte Verbandspräsident Hans-Peter Arens der "Passauer Neuen Presse" vom Mittwoch. "Aber die Befürchtung, dass es weniger wird, ist natürlich da." Seit Öffnung der Weihnachtsmärkte sei der Publikumsverkehr verhalten gewesen.