Philadelphia (SID) - Die Philadelphia Flyers haben die Sportfans in der Ostküstenmetropole kurz vor dem Ende eines ganz und gar trüben Novembers erlöst. Der zweimalige Meister aus der Eishockey-Profiliga NHL feierte in diesem Monat als erstes Team der Stadt aus einer der großen Ligen einen Heimsieg.

Nach vier Pleiten vor eigenem Publikum gewannen die Flyers tatsächlich gegen die Carolina Hurricanes (3:2 n.V.). Von einem solchen Erfolgserlebnis können die Basketballer der Philadelphia 76ers derzeit nur träumen. Das NBA-Schlusslicht hat alle 15 Saisonspiele verloren, sechs davon im November.

Die NFL-Footballer der Philadelphia Eagles werden den Monat ohne Heimsieg beenden. Die beiden einzigen Begegnungen auf dem Lincoln Financial Field gingen verloren, erst am 13. Dezember spielt das Team wieder zu Hause.