Jerusalem (AFP) Die Gewalt im palästinensisch-israelischen Konflikt hat auch am Mittwoch angehalten. An einer Straßenkreuzung im südlichen Westjordanland habe ein Palästinenser einen 20-jährigen Israeli mit einer Stichwaffe angegriffen und schwer verletzt, berichteten Polizei und Sanitäter. "Nach ersten Erkenntnissen ein verletztes Opfer, Terrorist außer Gefecht gesetzt", teilte die Polizei knapp mit, ohne nähere Angaben zum Zustand des Angreifers zu machen. Laut Armee erlitt er Schusswunden.