Washington (AFP) Krisen und politische Machtkämpfe gehören zum Alltag des US-Präsidenten, einmal im Jahr steht aber ein unbeschwerter Pflichttermin an: Zum Thanksgiving-Fest begnadigt das Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten traditionell einen Truthahn. Amtsinhaber Barack Obama bewahrte am Mittwoch die beiden Vögel Abe und Honest vor dem Ofen. "Es ist schwer zu glauben, dass dies mein siebtes Jahr ist, in dem ich einen Truthahn begnadige", sagte Obama im Rosengarten des Weißen Hauses.