Kuusamo (SID) - Mit Nicole Fessel und Denise Herrmann an der Spitze gehen die deutschen Skilangläufer in ihr erstes Weltcup-Wochenende. Im Aufgebot des Deutschen Skiverbandes für das "Ruka-Triple" im finnischen Kuusamo stehen insgesamt fünf Frauen und nur drei Männer. Eröffnet wird die Saison am Freitag jeweils mit Freistil-Sprints.

"Das Ziel sollte es sein, mit mindestens einer Athletin ein Top-Ten-Resultat in der Gesamtwertung zu erreichen", sagte der sportliche Leiter Andreas Schlütter. Der neue Disziplintrainer Torstein Drivenes setzt vor allem auf die Oberstdorferin Fessel, im Vorjahr Gesamtweltcup-Achte, und Sprint-Spezialistin Herrmann (Oberwiesenthal). Verletzt passen muss zunächst Junioren-Weltmeisterin Victora Carl (Zella-Mehlis).

Bei den Männern stehen einzig Jonas Dobler (Traunstein), Sebastian Eisenlauer (Sonthofen) und Florian Notz (Römerstein) im Aufgebot. "Für Jonas Dobler sollte eine Top-20-Platzierung die Zielsetzung sein", sagte Schlütter. Hannes Dotzler fällt aufgrund seines krankheitsbedingten Trainingsausfalls zunächst aus. - Das deutsche Skilanglauf-Team für Kuusamo:

Frauen: Stefanie Böhler (Ibach), Nicole Fessel (Oberstdorf), Denise Herrmann (Oberwiesenthal), Hanna Kolb (Buchenberg), Sandra Ringwald (Schonach)

Männer: Jonas Dobler (Traunstein), Sebastian Eisenlauer (Sonthofen), Florian Notz (Römerstein)