Washington (AFP) Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat den chinesischen Yuan in den Kreis der wichtigsten Weltwährungen aufgenommen. Der Exekutivrat des IWF beschloss am Montag in Washington, den Yuan künftig neben dem US-Dollar, dem Euro, dem britischen Pfund und dem japanischen Yen im Korb der Reservewährungen zu führen. Gemeinsam bilden sie die Grundlage für das Kunstgeld Sonderziehungsrechte (SZR), das der IWF unter anderem als Rechnungseinheit für Finanzhilfen nutzt.