Goma (AFP) Im Osten der Demokratischen Republik Kongo sind bei einem nächtlichen Überfall ugandischer Rebellen mindestens 13 Menschen getötet worden, darunter ein Blauhelm-Soldat aus Malawi. Ein Vertreter der Regionalverwaltung in Eringeti in der Provinz Nord-Kivu sagte am Montag, er habe die Leichen von vier erschossenen Zivilisten sowie von sieben Patienten und einer Krankenschwester in einem Krankenhaus gesehen.