Berlin (AFP) Angesichts der hohen Anschlagsgefahr sind in der SPD-Bundestagsfraktion Forderungen nach deutlich schärferen Maßnahmen im Anti-Terror-Kampf laut geworden. "Auch wir sind erklärtes Angriffsziel fanatischer Dschihadisten", zitierte die Zeitung "Welt" (Montagsausgabe) aus einem Forderungskatalog des innenpolitischen Sprechers der SPD-Bundestagsfraktion, Burkhard Lischka. Die geforderten Maßnahmen gehen dem Bericht zufolge zum Teil deutlich über bisherige Vorschläge der Union hinaus.