London (AFP) Nach einem Messerangriff in einer Londoner U-Bahn-Station geht die britische Polizei von einem "terroristischen" Hintergrund aus. Ein Unbekannter stach am Samstagabend in der Station Leytonstone im Osten der britischen Hauptstadt auf drei Menschen ein. Der Angreifer wurde festgenommen. Der Vorfall ereignete sich zwei Tage nach den ersten britischen Luftangriffen gegen die Dschihadistenorganisation Islamischer Staat (IS) in Syrien.