Berlin (dpa) - Kein anderes Thema beschäftigt die Deutschen so sehr wie der Umgang mit der Flüchtlingskrise. Zuletzt gab es viel Kritik am Arbeitstempo im Flüchtlings-Bundesamt. Innenminister de Maizière hat die Behörde in Schutz genommen. Die Mitarbeiter arbeiteten "seit vielen Monaten unter höchster Belastung", sagte der CDU-Politiker der "Bild am Sonntag". Trotz dramatisch gestiegener Antragszahlen sei es ihnen gelungen, dass die durchschnittliche Verfahrensdauer gesunken sei. Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, forderte in der "Bild am Sonntag" mehr Einsatz.