Raipur (SID) - Weltmeister Australien hat erstmals die Hockey-World-League gewonnen. Der Olympia-Dritte von London bezwang Belgien am Sonntag im Finale im indischen Raipur mit 2:1 (1:0) und bestätigte das 1:0 aus der Gruppenphase. Jeremy Hayward (16.) und Matthew Dawson (37.) trafen für die "Kookaburras", die im Viertelfinale 4:1 gegen die deutschen Olympiasieger gewonnen hatten. Simon Gougnard (60.) verkürzte für die Belgier. 

Deutschland beendete das erste Turnier unter der Leitung des neuen Bundestrainers Valentin Altenburg mit nur einem Sieg (8:3 gegen Kanada) auf dem enttäuschenden siebten Platz. Rang drei sicherte sich Gastgeber Indien am Sonntag im Siebenmeterschießen gegen die Niederlande.