Berlin (AFP) SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi hat den Vorstoß des sozialdemokratischen Innenexperten Burkhard Lischka für strengere Sicherheitsgesetze skeptisch aufgenommen. Sie persönlich glaube nicht daran, dass Terrorverdächtige mit Beobachtungsdrohnen überwacht werden könnten, wie es Lischka vorgeschlagen hatte, sagte Fahimi am Montag in Berlin. "Dazu bedarf es anderer Überlegungen", fügte sie hinzu.