Tokio (AFP) Angesichts des riesigen Bilanzskandals bei Toshiba hat die japanische Börsenaufsicht eine Strafzahlung des Unternehmens in Rekordhöhe verlangt. Die Behörde sprach sich am Montag für eine Strafe in Höhe von 7,37 Milliarden Yen (55 Millionen Euro) aus. Das ist die höchste jemals von ihr verlangte Summe. Sie muss nun noch von einer anderen Behörde bestätigt werden.