Wolfsburg (AFP) Volkswagen hat am Donnerstag einen genaueren Zeitplan vorgestellt, wann von der Abgas-Affäre betroffene Fahrzeuge in die Werkstätten gerufen werden. "Wir beginnen im nächsten Monat mit dem Rückruf für die Zwei-Liter-Dieselmotoren", sagte VW-Chef Matthias Müller am Donnerstag vor Journalisten in Wolfsburg. Die Kunden sollen laut Verbraucherzentrale Bundesverband Ende Januar die entsprechenden Briefe von VW erhalten. Voraussichtlich im zweiten Quartal 2016 - also ab April - folge der Rückruf der betroffenen Fahrzeuge mit 1,2-Liter-Motoren, und im dritten Quartal ab Juli würden die 1,6-Liter-Motoren zurückgerufen.