Moskau (AFP) WLAN in Cafés und in der Metro haben die Moskauer schon - nun sollen sie bald auch auf Friedhöfen der Stadt kostenlos drahtlos im Internet surfen können. Wie am Donnerstag bekannt wurde, soll es das WLAN-Angebot ab kommendem Jahr zunächst auf den Friedhöfen Wagankowo, Trojekurowo und Nowodewitschi getestet werden. Dort sind Persönlichkeiten wie der Autor Anton Tschechow, der frühere Sowjetführer Nikita Chruschtschow und der ehemalige Präsident Boris Jelzin begraben.