Genf (AFP) Wegen einer "konkreten" Anschlagsgefahr herrscht in Genf erhöhte Alarmstufe: Vier Verdächtige mit Verbindungen zur Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) würden von der Polizei gesucht, sagte ein Sicherheitsmann der UNO, die in der schweizerischen Stadt ihren Europasitz hat, am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Ein Sprecher der Genfer Sicherheitsbehörden sagte im Schweizer Radio: "Wir sind von einer vagen Gefährdung zu einer konkreten Gefährdung gekommen."