Karlsruhe (AFP) Ein Jahr nach der Wiederaufnahme der Ermittlungen zum Oktoberfestattentat vom 26. September 1980 gibt es weiterhin keine heiße Spur zu möglichen weiteren Tätern. Neue Zeugenaussagen, die zur Wiederaufnahme geführt hatten, hätten sich nicht bestätigt, teilte die Bundesanwaltschaft am Freitag in Karlsruhe mit.