Genf (AFP) In der Schweizer UN-Stadt Genf hat die Polizei auch am Freitag unter Hochdruck nach mindestens vier potenziellen Attentätern gefahndet. "Im Moment gibt es keine Veränderung der Sicherheitslage", sagte eine Sprecherin der Sicherheitsbehörden mit Blick auf den am Mittwochabend ausgelösten Alarm. Die auf Stufe drei von fünf erhöhte Alarmstufe blieb am Freitag bestehen.