Heerenveen (SID) - Eisschnellläuferin Claudia Pechstein hat beim Weltcup im niederländischen Heerenveen eine Top-Platzierung verpasst. Die fünfmalige Olympiasiegerin beendete ihr 3000-m-Rennen am Freitag in 4:10,43 Minuten und belegte damit den neunten Rang. Für Pechstein war es auf dieser Distanz die bislang schlechteste Platzierung in der laufenden Saison. Zuvor war die 43-Jährige in Calgary und Inzell Achte geworden. In Salt Lake City hatte sie derweil als Vierte über 5000 m überzeugt.

Pechstein legte wie gewohnt auf den Schlussrunden nochmals zu, verlor jedoch im Mittelteil wertvolle Zeit. Der Sieg ging an Weltmeisterin Martina Sablikova aus Tschechien, die in 4:03,50 Minuten die Niederländerin Annouk van der Weijden (4:05,39) und die russische Olympia-Dritte Olga Graf (4:06,57) auf die Plätze verwies.