Berlin (AFP) FDP-Chef Christian Lindner hat Überlegungen von CSU-Chef Horst Seehofer kritisiert, wegen der hohen Flüchtlingszahlen den Solidaritätszuschlag doch nicht abzuschaffen. "Es ist geradezu schäbig, die Beibehaltung des Solidaritätszuschlags mit Flüchtlingen zu begründen", erklärte Lindner am Samstag in Berlin. Union und SPD gingen "unverantwortlich" mit den Staatsfinanzen um.