Berlin (AFP) Die Beiträge zur Krankenversicherung sollen nach dem Willen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz künftig wieder vollständig zu gleichen Teilen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern gezahlt werden. Wie die "Bild"-Zeitung in ihrer Samstagsausgabe berichtet, wird die rheinland-pfälzische Landesregierung dazu Anfang Januar eine Initiative im Bundesrat einbringen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sagte der Zeitung: "Es kann nicht sein, dass allein die Arbeitnehmer bei der Erhöhung der Krankenkassenbeiträge die Zeche zahlen sollen." Sie fügte hinzu: "Die Beiträge müssen wieder zu gleichen Teilen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern gezahlt werden."