Oslo (AFP) Auf der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen in der Arktis hat eine Lawine am Samstag mehrere Häuser unter sich begraben. Nach Angaben der Regionalregierung wurden "mehrere Menschen verletzt und ins Krankenhaus gebracht". Zudem würden mehrere Bewohner vermisst. Ein Vertreter der Rettungskräfte sprach von vier Erwachsenen und zwei Kindern mit Verletzungen. Sie seien aber nicht in Lebensgefahr.