Dragonja (AFP) Etwa 400 Menschen haben am Samstag gegen einen zur Abwehr von Flüchtlingen errichteten Stacheldrahtzaun an der Grenze zwischen Slowenien und Kroatien protestiert. An der Kundgebung in der Nähe der beiden Grenzübergänge Dragonja und Brezovica unweit der Adriaküste beteiligten sich Anwohner beider Länder, wie ein AFP-Reporter berichtete. Eine kroatische Demonstrantin nannte die Stacheldrahtabsperrung ein "Symbol der Schande im 21. Jahrhundert".