Frankfurt (Oder) (AFP) In Brandenburg und Sachsen sind bei schweren Unfällen vier Menschen gestorben und mehr als ein Dutzend schwer verletzt worden. Auf der Bundesstraße B1 östlich von Berlin kippte am Dienstagabend ein tonnenschwerer Lastwagen um und begrub ein Auto unter sich, wie ein Sprecher der Polizeidirektion Ost am Mittwoch in Frankfurt an der Oder sagte. Vier Menschen im Alter zwischen 59 und 78 Jahre starben. Ein fünfter Autoinsasse überlebte das Unglück schwer verletzt.