Kabul (AFP) Bei einem schweren Erdbeben in der pakistanisch-afghanischen Grenzregion sind mehr als 40 Menschen verletzt worden. Das Beben am späten Freitagabend hatte nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS eine Stärke von 6,3. Die Erdstöße waren auch in den Hauptstädten Islamabad und Kabul sowie in der indischen Hauptstadt Neu Delhi zu spüren.