Melbourne (AFP) Außer Kontrolle geratene Buschbrände haben am Weihnachtstag über 50 Häuser im Süden Australiens zerstört. 35 Häuser seien im südwestlich von Melbourne gelegenen Urlaubsort Wye River und 18 weitere im benachbarten Separation Creek niedergebrannt, erklärte der Regierungschef des Bundesstaats Victoria, Daniel Andrews, am Samstag. Dank der Umsicht der Bewohner, die trotz Weihnachten die Warnungen ernst genommen und sich in Sicherheit gebracht hätten, sei aber niemand ums Leben gekommen.