Darmstadt (dpa) - Zum "Unwort des Jahres 2015" dürfte voraussichtlich ein Begriff zum Thema Flüchtlinge gewählt werden - etwa "Asylmissbrauch", "Asylkritiker" oder "Flüchtlingsschwemme". "Bei den Einsendungen ist ein Thema noch nie so dominant gewesen", sagte die Sprecherin der "Unwort"-Jury, die Darmstädter Sprachwissenschaftlerin Nina Janich. Dreiviertel der Wörter, die infrage kommen, haben etwas mit Flüchtlingen zu tun. Allein der Begriff "Asylkritiker" sei mehr als 20 Mal vorgeschlagen worden.