Berlin (AFP) Die CSU will soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter dazu zwingen, extremistische Botschaften schon vor der Veröffentlichung zu löschen. Die Betreiber der Internetplattformen müssten "eine Weiterverbreitung von gewaltverherrlichenden und extremistischen Inhalten von sich aus umgehend unterbinden", zitierte die "Welt" (Samstagsausgabe) aus einem Papier mit dem Titel "Terrorismus wirksam bekämpfen", das bei der am Mittwoch Klausurtagung der CSU-Landesgruppe in Wildbad Kreuth verabschiedet werden soll.