New York (SID) - Die Siegesserie der Washington Capitals in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL ist trotz einer guten Leistung des deutschen Nationaltorhüters Philipp Grubauer gerissen. Beim 2:4 der Capitals im Gastspiel bei den Carolina Hurricanes konnten auch die 33 sehenswerten Paraden von Grubauer die Niederlage nicht verhindern. Zuvor hatten die Caps neun Spiele nacheinander gewonnen.

Besser lief es für Nationalspieler Tobias Rieder und die Arizona Coyotes beim 4:2 gegen die Winnipeg Jets. Rieder stand knapp 22 Minuten auf dem Eis, blieb aber ohne Scorerpunkt. Einen Sieg gab es auch für die Los Angeles Kings mit Verteidiger Christian Ehrhoff beim 4:1 bei den Calgary Flames sowie für die New York Islanders, die mit Torhüter Thomas Greiss 2:1 bei den Buffalo Sabres gewannen. Die Anaheim Ducks setzten sich erneut ohne Korbinian Holzer mit 1:0 bei den Edmonton Oilers durch, für die Leon Draisaitl knapp 21 Minuten auf dem Eis stand.