Buenos Aires (AFP) Die neue argentinische Regierung hat Großbritannien zu Verhandlungen über die Hoheitsrechte an den Falkland-Inseln im Südatlantik aufgerufen, um die beide Länder 1982 einen mehr als zwei Monate währenden Krieg führten. Die Inselgruppe sei seit 183 Jahren einer "illegitimen Besatzung" durch Großbritannien unterworfen, erklärte das argentinische Außenministerium am Sonntag (Ortszeit). Buenos Aires rufe Großbritannien auf, so bald wie möglich in Verhandlungen einzutreten, um den "Hoheitsstreit fair und endgültig beizulegen".