Shanghai (AFP) Nach einem starken Kursrutsch ist der Handel an den wichtigsten chinesischen Börsen in Shanghai und Shenzhen am Montag ausgesetzt worden. Weil der beide Börsenplätze abdeckende Aktienindex CSI3000 um sieben Prozent einbrach, griff ein neuer Mechanismus, der für diesen Fall einen Handelsstopp für den Rest des Tages vorsieht. Zuvor hatte eine Pause von 15 Minuten keine Beruhigung an den Märkten gebracht.