Port-au-Prince (AFP) Bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahl in Haiti hat es einer unabhängigen Untersuchung zufolge massive Fälschungen gegeben. Die Arbeit der von der Regierung eingesetzten Wahlkommission sei unprofessionell gewesen und habe viele Unregelmäßigkeiten begünstigt, hieß es in dem am Sonntag (Ortszeit) vorgelegten Bericht der unabhängigen Prüfkommission. Diese bestätigte damit nach dem Urnengang erhobene Vorwürfe der Opposition.