Guwahati (AFP) Durch ein Erdbeben im Nordosten Indiens sind mindestens zwei Menschen getötet und dutzende weitere verletzt worden. Der Erdstoß der Stärke 6,7 habe sich am Montag im Grenzgebiet zu Bangladesch und Myanmar ereignet, teilten die Behörden mit. Das Beben habe die Menschen am frühen Morgen aus dem Schlaf gerissen, viele seien in Panik auf die Straße gerannt.