Jerusalem (AFP) Die israelischen Streitkräfte haben am Montag im besetzten Ostteil Jerusalems erneut zwei Wohnungen von palästinensischen Attentätern zerstört und deren Familien auf die Straße gesetzt. Wie AFP-Reporter vor Ort berichteten, handelte es sich um die Wohnungen von Palästinensern aus dem Stadtteil Dschabal Mukkaber, die am 13. Oktober bei zwei getrennten Anschlägen vier Israelis getötet hatten.