Los Angeles (SID) - Formel-1-Einsteiger Haas Ferrari hat eine weitere wichtige Hürde vor dem Start in die Motorsport-Königsklasse genommen. Wie das US-Team via Twitter mitteilte, bestand der Bolide den Crashtest des Weltautomobilverbandes FIA. Damit steht der Teilnahme bei den Testfahrten Ende Februar in Barcelona von FIA-Seite nichts mehr im Wege.

Das Team um Gründer Gene Haas und Teamchef Günther Steiner verpflichtete bereits im Herbst Lotus-Pilot Romain Grosjean (Frankreich) und den bisherigen Ferrari-Ersatzfahrer Esteban Gutierrez (Mexiko). Die Formel-1-Rennkalender umfasst in dieser Saison 21 Rennen, Start ist am 20. März im australischen Melbourne.