Köln (SID) - Nach SID-Informationen stehen weitere Testspiele hochklassiger Fußball-Klubs in der Türkei unter Manipulationsverdacht. Auch auf diese Spiele hat es analog zum Test des Drittligisten SV Wehen Wiesbaden gegen den Viertligisten Borussia Mönchengladbach II (3:1) in den vergangenen Tagen verdächtige Wetten gegeben. Spiele deutscher Klubs aus der ersten und 2. Liga befinden sich nicht darunter.

Während des Spiels des SVWW gegen die Regionalliga-Vertretung der Borussia in Side/Türkei waren in Asien verdächtig hohe Beträge gesetzt worden, angeblich auf eine bestimmte Anzahl von Toren. Das Überwachungssystem der Firma Sportradar, die für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) die Wettbewegungen beobachtet, schlug an. Der DFB wurde umgehend informiert.

Den Verdacht nährte, dass beiden Mannschaften jeweils ein unberechtigter Elfmeter zugesprochen wurde.