Leipzig (dpa) - Einen Tag nach den Hooligan-Krawallen in Leipzig haben rund 2000 Menschen in der Stadt unter dem Motto "Fight back! Rechte Strukturen zerschlagen!" demonstriert. Vereinzelt zündeten Demo-Teilnehmer Böller. Ansonsten blieb die Demo friedlich. Am Montagabend hatten im links-alternativen Stadtteil Connewitz mehr als 200 Rechtsextreme und Hooligans randaliert. Sie warfen Pyrotechnik und zertrümmerten Schaufensterscheiben. Die Polizei ermittelt gegen 211 Verdächtige wegen besonders schweren Landfriedensbruchs.