Berlin (AFP) Die Arbeitgeber und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) haben die geplante Zusammenführung der Ausbildung in der Alten- und Krankenpflege kritisiert. Die Vereinheitlichung führe zu einer "Schmalspurausbildung", die den sehr komplexen Anforderungen der einzelnen Pflegerichtungen nicht gerecht werde, erklärte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach vor der geplanten Beratung des Gesetzentwurfs am Mittwoch im Bundeskabinett. Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) nannte die Reform "unausgegoren".