Istanbul (AFP) Bei einem Selbstmordanschlag vor der Blauen Moschee in Istanbul sind am Dienstag mindestens zehn Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. Es gebe auch "große Sorge", dass "wahrscheinlich" Deutsche "unter den Opfern und Verletzten sein werden", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Der Attentäter wurde laut türkischer Regierung als 28-jähriger Syrer identifiziert. Zunächst bekannte sich niemand zu der Tat.