Istanbul (AFP) Ein Selbstmordattentäter hat sich am Dienstag in der Nähe einer deutschen Reisegruppe in Istanbul in die Luft gesprengt und neun Deutsche mit in den Tod gerissen. Insgesamt seien bei dem Anschlag zehn Menschen getötet worden, teilte die türkische Regierung mit. Nach Angaben von Ministerpräsident Ahmed Davutoglu war der Attentäter Mitglied der Dschihadistenorganisation Islamischer Staat (IS).