Leipzig (AFP) Nach den Ausschreitungen von rechtsextremen Hooligans in Leipzig hat sich nach Polizeiangaben die Lage in der Nacht zum Dienstag beruhigt. Zeitgleich zu einem Aufmarsch der fremdenfeindlichen Legida-Bewegung in der Innenstadt hatten am Montagabend rund 250 vermummte Hooligans im alternativen Stadtteil Connewitz randaliert. Fünf Polizeibeamte wurden verletzt.