Detroit (AFP) In der Abgasaffäre läuft die Krisenkommunikation von Volkswagen in den Vereinigten Staaten nicht rund: VW-Chef Matthias Müller schien in einem Interview mit dem US-Radiosender NPR den Skandal zu verharmlosen. Der Wolfsburger Konzern bat später um eine Wiederholung des Interviews. NPR veröffentlichte beide Versionen.