Guatemala-Stadt (SID) - Der im Zuge des FIFA-Skandals angeklagte ehemalige Präsident des guatemaltekischen Fußball-Verbandes, Brayan Jimenez, ist gefasst worden. Das teilte die Polizei am Dienstag mit, die ihn in einer Wohnung in der Nähe der Hauptstadt Guatemala-Stadt verhaftete.

Der 61-jährige Jimenez, der sich seit dem 3. Dezember versteckte, war in keiner guten körperlichen Verfassung, hieß es vonseiten der Polizei. Er ist neben weiteren 15 Fußballfunktionären von den US-Behörden wegen Korruptionsvorwürfen angeklagt soll in die USA ausgeliefert werden.