New York (AFP) Der Rockstar David Bowie, der am Sonntag überraschend im Alter von 69 Jahren verstorben ist, wird mit einem Konzert in der New Yorker Carnegie Hall geehrt. Die bereits seit Monaten geplante Veranstaltung wurde am Montagmorgen offiziell bekannt gegeben, kurz bevor Bowies Manager den Tod der Musikikone bekannt gab. Auf dem Konzert am 31. März sollen Künstler auftreten, die von dem vielseitigen britischen Musiker beeinflusst wurden.