Washington (AFP) Die US-Regierung hat Mexiko gewarnt, die Welt schaue auf seinen Umgang mit dem Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán. Dem Boss des Sinaloa-Kartells dürfe nicht erneut die Flucht aus dem Gefängnis erlaubt werden, sagte der US-Außenamtssprecher John Kirby am Montag. Die USA streben die Auslieferung von Guzmán an, nachdem es den mexikanischen Sicherheitskräften am Freitag gelungen war, ihn nach monatelanger Flucht wieder zu fassen.